"Und wenn sie nicht gestorben sind…"

Alle M√§rchen der Br√ľder Grimm¬†in einem Kammermusical

Es singt und spielt das Holzhausenquartett:
Sabine Fischmann · Till Krabbe
Markus Neumeyer · Berthold Possemeyer

Ganzjährige Termine auf Anfrage

Wir alle kennen die M√§rchen der Br√ľder Grimm, aber wie viele kennen wir wirklich? Und kennen die M√§rchen sich auch gegenseitig?

Die Idee:
199 Märchen
90 Minuten
4 Personen
1 Klavier

Was w√ľrde passieren, wenn unsere Lieblingsm√§rchen sich k√ľnftig weigern aufzutreten, weil sie es leid sind, immer und immer wieder erz√§hlt zu werden? Und wenn stattdessen die M√§rchen, die keiner kennt an die Rampe dr√§ngen?

Ein B√ľhnenalbtraum, wenn Schauspieler von ihren Rollen auf offener B√ľhne vor ihrem Publikum im Stich gelassen und auch noch mit einem Fluch belegt werden! Wie kann da ein Happyend gelingen?

Vielleicht so: Der Komponist und Pianist Markus Neumeyer ersinnt eine Musik voll raffinierter Ohrw√ľrmer, der Bariton Berthold Possemeyer bet√∂rt mit klassischen Liedern von Schubert, Schumann und Brahms, und die singenden Schauspieler Sabine Fischmann und Till Krabbe vertrauen wieder ganz ihrer Verwandlungskunst und sorgen im virtuosen Rollenwechsel daf√ľr, dass kein M√§rchen unerw√§hnt und kein Auge trocken bleibt.

Eine schwere Aufgabe ‚Äď wir freuen uns darauf!


Besetzung

Text:
Sabine Fischmann & Till Krabbe

Musik:
Markus Neumeyer, Klavier

dazu Lieder von Franz Schubert, Robert Schumann, Johannes Brahms, Edvard Grieg, Engelbert Humperdinck gesungen von
Berthold Possemeyer, Bariton

Grimm

Download

Grimm_Hauptfoto.png