Clara und Robert Schumann

Paartherapie mit Klavier

  • Sabine Fischmann, Thorsten Larbig, Birgitta Linde
  • Inszenierung und Skript: Birgitta Linde

Eine Produktion des K√ľnstlerhauses Mousonturm Frankfurt¬†Gef√∂rdert durch das Kulturamt der Stadt Frankfurt ¬†und das Hessische Ministerium f√ľr Wissenschaft und Kunst

Ganzjährige Termine auf Anfrage

Das Liebes- und Leidensdrama von Clara und Robert Schumann ist eines der spannendsten in der Musikgeschichte. Grund genug, die komplizierte Ehe des Paares zwischen Euphorie und Depression, Romantik und Realität zu beleuchten.

Das ‚ÄúTraumpaar der Romantik‚Äú f√ľhrte eine K√ľnstlerehe, die sich von Anfang an zwischen Rivalit√§t und Solidarit√§t bewegte - keiner wollte im Schatten des andern stehen, was reichlich Potential f√ľr Krisen und Kr√§che im Hause Schumann bot, einschlie√ülich der Gef√ľhlsverwicklungen mit dem jungen Brahms.

Da die Probleme der beiden ausgesprochen heutig sind, bieten sie spannendes Material f√ľr eine Paartherapie; so finden sich die Schumanns mitsamt ihrem Fl√ľgel im Sprechzimmer einer Therapeutin wieder ‚Äď zusammen mit dem virtuell anwesenden Brahms.

Die Pianisten Sabine Fischmann und Thorsten Larbig spielen (im doppelten Sinn) Clara und Robert Schumann: in ausgew√§hlten Klavierst√ľcken und Originaltexten aus Briefen und Tageb√ľchern. Als Therapeutin verpasst Birgitta Linde den beiden eine moderne Paartherapie, was nicht immer ohne Missverst√§ndnisse abgeht.

Ein St√ľck √ľber Musik und Leidenschaft, Musik und Ehealltag, Musik und Wahnsinn.

Schumann

© Norbert Miguletz


Download

Schumann__c_Norbert_Miguletz.png