Carmen à trois

mit Michael Quast und Sabine Fischmann

  • Op√©ra comique von Georges Bizet
  • Musikalische Fassung und am Fl√ľgel: Rhodri Britton
  • Eine Koproduktion der Fliegenden Volksb√ľhne Frankfurt Rhein-Main¬†mit der Oper Frankfurt
  • Premiere am 27.5.2014 in der Oper Frankfurt
  • Die Neuproduktion nach Don Giovanni und Fledermaus!

November/Dezember 2016
Februar/April 2017
sowie auf Anfrage

‚ÄěL'amour est un oiseau rebelle‚Äú ‚Äď Klassische Musik auf humorvolle Weise zu pr√§sentieren, ohne sie zu denunzieren, das ist das Erfolgsrezept des Duos Sabine Fischmann und Michael Quast. Basierend auf gr√ľndlicher Werkanalyse und lustvoller Musikalit√§t greifen Sie ‚Äď zum Vergn√ľgen des Publikums ‚Äď mitunter zu drastischen Mitteln und karikieren das Opernpersonal bis zur Kenntlichkeit. So geschehen mit der Fledermaus, Hoffmanns Erz√§hlungen und Don Giovanni, womit sie zu den Salzburger Festspielen eingeladen waren. Die Presse attestiert ihnen ‚Äědie Passion von Besessenen‚Äú und ‚ÄěKabinettst√ľcke auf Augenh√∂he mit historischen Gr√∂√üen der Musikclownerie wie Karl Valentin.‚Äú

Mit Carmen steht nun ein weiterer Knaller der Opernliteratur auf dem Programm, wobei die urspr√ľngliche Fassung Bizets als Op√©ra comique mit gesprochenen Dialogen als Vorlage dient. Nat√ľrlich geht es um das ewig Weibliche, das ewig M√§nnliche und das ewig Schmissige. Das rebellische V√∂gelchen, als das Carmen die Liebe besingt, wird nicht gerupft, sondern aus dem K√§fig der Opernkonvention befreit.

Die Fliegende Volksb√ľhne w√ľnscht ‚ÄěBon voyage‚Äú!

Carmen à trois

Download

carmen_a_trois_©wolfgang_runkel.png