Händelfestspielorchester Halle

HFO_1-2.jpg

Das H√§ndelfestspielorchester des OPERNHAUSES HALLE wurde 1993 gegr√ľndet und in k√ľrzester Zeit mit historischen Instrumenten ausgestattet. Die Zugeh√∂rigkeit der Musiker zum Orchester des OPERNHAUSES HALLE, das Sinfoniekonzerte und Auff√ľhrungen des Musiktheaters mit modernen Instrumenten spielt, stellt eine Einzigartigkeit in der Theaterlandschaft dar.

Als Spezialensemble f√ľr Alte Musik setzt das HFO die seit mehreren Jahrzehnten bestehende Tradition der H√§ndel-Pflege in Halle fort. Es wird darin ma√ügeblich vom Intendanten des OPERNHAUSES HALLE, Klaus Froboese, gef√∂rdert. Mit der auff√ľhrungspraktischen Schulung legte der englische Dirigent Howard Arman den Grundstein f√ľr das rasch wachsende internationale Renommee des Orchesters. Es wirkt bei den j√§hrlichen Inszenierungen der H√§ndel-Opern im OPERNHAUS HALLE mit, spielt seit Jahren in der Er√∂ffnungsgala der H√§ndel-Festspiele und ist regelm√§√üig in den Konzert- und Kammermusikreihen des OPERNHAUSES HALLE pr√§sent.

Gastspiele f√ľhrten das Ensemble in den letzten Jahren u.a. nach Peralada (Spanien), Innsbruck, Karlsruhe, K√∂ln, Berlin und Leipzig.

Das Händelfestspielorchester des OPERNHAUSES HALLE arbeitet mit international ausgewiesenen Spezialisten wie Nicholas McGegan, Paul McCreesh, Paul Goodwin, Marcus Creed, Fabio Biondi, Andreas Spering, Alessandro De Marchi, Michael Schneider und Michael Hofstetter zusammen.

Mit Anton Steck, dem langj√§hrigen Gastkonzertmeister und K√ľnstlerischen Berater des Orchesters, der auch als Konzertmeister von ‚ÄěMusica Antiqua K√∂ln‚Äú und ‚ÄěLes Musiciens du Louvre‚Äú wirkt, liegen H√§ndels Wassermusik und Feuerwerksmusik sowie sechs Concerti grossi von Pietro Castrucci auf CD vor. Unter Howard Armans Leitung wurden eine Gesamtaufnahme der H√§ndeloper Tolomeo, Sinfonien und Konzerte von Christoph Schaffrath sowie Senesino-Arien H√§ndels mit Axel K√∂hler auf CD eingespielt.


Download

HFO_1.png HFO_2.png