Friedrich von Thun – „Peer Gynt“

Henrik Ibsen & Edvard Grieg | Programm

  • Lesung & Musik
  • In Kooperation mit Carpe Artem, MĂĽnchen

1874 schrieb Edvard Grieg die Musik zu Henrik Ibsens epischem Schauspiel Peer Gynt und schuf damit eines der schönsten klingenden Naturbilder der Musikgeschichte. Seine tiefe Verbundenheit zur Volksmusik und zu den Landschaften seiner norwegischen Heimat ist in Stücken wie „Morgenstimmung“ oder „Solveigs Lied“ eindrucksvoll verewigt. Friedrich von Thun, einer der beliebtesten Film- und Fernsehdarsteller unserer Zeit, wird die berührende Geschichte des Peer Gynt in der neuen, auf Ibsens Original basierenden Fassung von Alexander Lichtenberg vortragen und den Zauber der Grieg’schen Musik so um eine eindrucksvolle Dimension erweitern. Das eindringliche Präludium des dritten Aktes etwa reflektiert das Dahinscheiden von Peer Gynts Mutter Ase. Wiederum aus dem vierten Akt stammt der verführerische Tanz von Anitra, einer arabischen Schönheit. Am Ende der ersten Friedrich von Thun

Suite erleben wir Peer Gynt bei den Trollen in der Halle des Bergkönigs. Die zweite Suite beginnt mit der Klage der Ingrid, einer jungen Braut, die Peer grausam entführt hat. Es folgt eine Szene, in der Anitra und ihre Gefährtinnen vor dem schläfrigen Mann aus dem Norden tanzen. Die abschließenden Nummern 3 und 4 der Suite beschreiben die Heimkehr des Peer Gynt: Er ist alt geworden, traurig und weise. Erlösung wird ihm zuteil, durch die getreue Solvejg, die geduldig auf seine Rückkehr gewartet hat ... 


PROGRAMM

Edvard Grieg – Klavierkonzert a-moll op. 16

--- Pause ---

Bühnenmusik zu Ibsens Schauspiel „Peer Gynt“ (Ausschnitte)

Peer Gynt - Suite Nr. 1 op. 46

1. Morgenstimmung

2. Ases Tod

3. Anitras Tanz

4. In der Halle des Bergkönigs

Peer Gynt - Suite Nr. 2 op. 55

5. Ingrids Klage

6. Arabischer Tanz

7. Peer Gynts Heimkehr

8. Solvejgs Lied

Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Sprecher: Friedrich von Thun
Dirigent & Solist: N.N.

Ausschnitte aus Henrik Ibsens Schauspiel „Peer Gynt“
Buch: Alexander Lichtenberg

Friedrich von Thun

Download

Friedrich_von_Thun.png